Die Langsamen werden verlassen – Architektur und Betrieb sozialer Netze

Auch die Woche vor der Medianight war ich schonmal zu einer Vortragsreihe an der HdM. Thema: Architektur und Betrieb sozialer Netze. Oder präziser und knapper ausgedrückt: Performance.

Neben vielen lustigen Highlights gabs auch für den geneigten (Medien-)Informatiker einiges, was man aus den Vorträgen mitnehmen konnte.
Ich will hier jetzt gar nicht alles aufzählen. Ihr könnt Euch das ganze auf der Website meines ehem. Studiengangs unter http://days.mi.hdm-stuttgart.de/ einfach nochmal live anschauen.

Ok, vielleicht noch paar Punkte als Appetizer:

  • Wer hätte gedacht, dass durch die hohe Anzahl der Zugriffe auf die Benutzerbilder bei Xing die Festplatten nur eine ganz kurze Lebensdauer haben und daher dort stattdessen Solid State Disks eingesetzt werden?
  • WIe lange dauerte es, die Bilder im StudiVz auf einen anderen Server umzuziehen (Antwort: 2 Monate Kopierdauer!!!)
  • Warum ist Normalisierung von Datenbanken aus Performancegründen kein guter Ansatz?
  • Wo hält man die Datenbank für Lesezugriffe? (Antwort: am besten direkt im Speicher, z.B. mittels memcached
  • Wie schafft man 50 Releases im Jahr?
  • Wo steckt das größte Potential zur Performanceoptimierung? Am Client oder am Server?
  • Welches bekannte Unternehmen führte seine Vorstellungsgespräche anfangs bei McDonalds durch
  • Wie partitioniert man Datenbanken über mehrere Server?

Interesse geweckt? Dann schaut doch einfach mal in die Vorträge.

Ich fands auf jeden Fall so interessant, dass ich mir fest vorgenommen habe, auch bei den nächsten Vortragsreihen wieder an Bord zu sein. Werde das nächste mal dann vor der Veranstaltung drauf hinweisen :-)

One Response to “Die Langsamen werden verlassen – Architektur und Betrieb sozialer Netze”

  1. alex sagt:

    Passend zum Thema habe ich gerade gelesen, dass Facebook eine neue, eigene PHP-Runtime namens HipHop entwickelt hat um noch mehr Performance rauszuholen. Die im Apache verwendete Runtime scheint wohl zu langsam zu sein, also haben sie sich mal schnell die eigene Runtime geschrieben. Nähere Infos gibts auf dem Developer-Blog bei Facebook.

Leave a Reply